Solitude Revival
Mitglieder des RCC e. V. waren dabei, als sich eine Gruppe rennbegeisterter Oldtimerfans entschloss, die Solitude-Rennstrecke zwischen Stuttgart und Leonberg zu reaktivieren. Der Verein „Solitude Revival e. V.“ nahm seine Arbeit auf. Nach ersten Planungen und etlichen Hindernissen, die es zu überwinden galt, stand der Termin fest: Am 22.-24. Juli 2011 fuhren erstmals seit 46 Jahren wieder Rennwagen und Rennmotorräder die gesamte 12,7 Kilometer lange Naturrennstrecke des Solitude-Rings. Spektakuläre Rennfahrzeuge aus der Automobil-Historie, zahlreiche prominente Rennfahrer und tausende Besucher machten dieses Event zum Oldtimer-Highlight des Sommers 2011.

Selbstverständlich beteiligten sich die nahe gelegenen Museen von Mercedes-Benz und Porsche mit Werkswagen und Werksfahrern umfangreich daran, ebenso einige wirklich seltene Unikate aus der Rennsporthistorie. Darüber hinaus wurden Hochleistungsfahrzeuge mit alternativen Antriebskonzepten und selbstgebaute Rennwagen der Hochschulen in Baden-Württemberg gezeigt. In einer großen „Solitude Drive Parade“ durften alle Oldtimerbesitzer den traditionsreichen Kurs befahren, auf dem bis 1965 Formel 1-Rennen und Motorradweltmeisterschaften ausgetragen wurden, oftmals zusammen am selben Tag.

Der RCC hat am 7. Mai 2010 für dieses Projekt den Preis als Gewinner des Ideenwettbewerbs im Marketing und Tourismus Verband Baden-Württemberg erhalten.
 

 

 
Kontakt  |   Anmeldeformular  |   Impressum
 
Copyright © 2017, Retro Promotion GmbH. Alle Rechte vorbehalten.
Site design: 
Gago